Berufsbildnerkurs

Die Begleitung von jungen Menschen auf ihrem Weg ins Berufsleben ist eine spannende und wichtige Aufgabe, für die es gut ausgebildete Berufsbildende braucht.

Der Berufsbildnerkurs Blended besteht aus 3 Tagen Präsenzunterricht und 2 Tagen digitalem Fernunterricht. Davon findet ein Tag im Selbstlernen, auf unserer Lernplattform, und ein Tag als Webinar in der Klasse statt. Die Klasse startet und beendet den Berufsbildnerkurs im Präsenzunterricht in unseren Kursräumen. Der Berufsbildnerkurs ist in der Verordnung über die Berufsbildung vom 19. November 2003, Art. 44 geregelt. Darin sind die Mindestanforderungen für Berufsbildnerinnen und Berufsbildner beschrieben. Der Berufsbildnerkurs erfüllt diese Anforderungen und führt zum eidgenössisch anerkannten Berufsbildnerausweis.

Neben den allgemeinen Bildungszielen – Auswählen, Beurteilen und Fördern von Lernenden, Suchtprävention sowie Interaktion mit Lernenden – werden Ihnen Referentinnen und Referenten praktische Hinweise zu den Ausbildungseinheiten, zum schulischen Umfeld und zur rechtlichen Lage geben.

Der Berufsbildnerkurs blended ist berufs- /medienpädagogisch und praxisorientiert ausgerichtet.

Ziele

Nach dem Kurs können Sie die Grundlagen der betrieblichen Bildung von Lernenden in Ihrem Lehrgebiet und Ihrem Praxisfeld anwenden. Zudem kennen Sie diverse Hilfsmittel und Institutionen, die Sie bei Ihrer Arbeit unterstützen

Inhalte

Bildungsziel 1 Interaktion mit Lernenden

Bildungsziel 2 Ausbildungseinheiten planen, durchführen, überprüfen

Bildungsziel 3 Auswählen, beurteilen, fördern

Bildungsziel 4 Rechtliches, beraterisches, schulisches Umfeld, Suchtprävention

Die detaillierte Beschreibung der Lernziele finden Sie hier.

Methoden

Der Kurs bietet neben viel Raum für den Erfahrungsaustausch auch die Möglichkeit einen Tag selbstorganisiert zu lernen, Einblicke in digitale Lernformen zu erhalten und gewährleistet einen hohen Praxisbezug. Zur Methodik gehören:

  • digitale Methoden

  • Übungen und Fallbeispiele

  • Arbeit in Kleingruppen

  • Kursreferate und strukturierte Plenumsarbeit

  • Erfahrungsaustausch und Reflexionen

Kursausweis, Abschluss

Voraussetzung für den Erhalt des Kursausweises ist die 100% Anwesenheit im Unterricht an den Präsenztagen und im Webinar. Im selbstorganisierten Tag werden Sie Ihre Anwesenheit durch das Erarbeiten von Lerninhalten und Lernleistungen nachweisen. Eidg. anerkannter Kursausweis für Berufsbildner/innen. Der Ausweis ist in der ganzen Schweiz und im Fürstentum Liechtenstein gültig.

Voraussetzungen im Blended Unterricht

Der Webinartag findet auf Zoom statt. Im Selbstlerntag arbeiten die TN auf unserer digitalen Lernplattform. Die Voraussetzungen für eine aktive Teilnahme am Blended Unterricht finden Sie hier.

Voraussetzungen und Verhalten für die Teilnahme am Blended Unterricht

Für die Teilnahme am Webinar sind folgende technischen Voraussetzungen notwendig:

  • PC mit externer Webcam und externem Mikrofon
  • oder Laptop/Tablett mit integrierter Kamera und Mikrofon
  • Lautsprecher (integriert/extern), welche die Tonwiedergabe gewährleisten;
  • Zoom Applikation installiert auf dem Device;
  • Kameraplatzierung auf Augenhöhe;
  • Ladegerät und eine stabile Breitband-Internetverbindung.

Von Seiten der Teilnehmenden ist alles daranzusetzen, dass die technischen Anforderungen genügen und Programme bei Unterrichtsbeginn installiert sind und funktionieren.

Für den Selbstlerntag werden die Lerninhalte auf unsere Lernplattform aufgeschaltet und die Kursteilnehmenden intuitiv durch die Inhalte zu einem erfolgreichen Lernprozess geführt.

Für beide Tage sind einfache ICT Anwenderkenntnisse erforderlich.

Verhaltensrichtlinien im Blended Unterricht (Webinar und Selbstlerntag)

Webinar

  • Die TN haben sich während dem Berufsbildnerkurs-Webinar an einem ruhigen und störungsfreien Ort aufzuhalten. Der Fokus gilt dem Unterricht.
  • Die aktive Teilnahme im Unterricht ist Voraussetzung für eine zielführende Durchführung.
  • Die geforderten Leistungsnachweise bei Gruppenarbeiten, oder Partnerarbeiten sind in geforderter Form zu erbringen.
  • Von Seiten der Teilnehmenden ist alles daranzusetzen, dass die technischen Anforderungen genügen und Programme bei Unterrichtsbeginn installiert sind und funktionieren.
  • Technische Störungen seitens der Teilnehmenden sind Sache der Teilnehmenden und werden gleich behandelt wie Abwesenheiten.
  • Abwesenheiten werden im „Leitfaden_Umgang mit Absenzen“ geregelt.
  • Die Kamera ist im Unterricht einzuschalten.

Selbstlerntag

  • Der Selbstlerntag kann selbstbestimmt durchgeführt werden, die geeignete Lernumgebung und die Planung der Zeit sind in der Verantwortung der Teilnehmenden.
  • Die aktive Auseinandersetzung mit den Lerninhalten im mediengestützten Unterricht, auf der digitalen Lernplattform und mit den digitalen Tools, ist die Grundlage zu einem erfolgreichen Lernerlebnis.
  • Die geforderten digitalen Lerninhalte sind zu erbringen und nachzuweisen.
  • Der Kursausweis wird erst ausgestellt, wenn die Lernleistungen erbracht wurden und der Kurs zu 100% abgeschlossen ist.