Legasthenie und Dyskalkulie

Legasthenie und Dyskalkulie sind heutzutage in aller Munde – Sie möchten sich mit diesen Themen jedoch vertiefter auseinandersetzen und sich in die Perspektive einer Legasthenin oder Person mit Dyskalkulie versetzen können? Im Workshop erhalten Sie konkrete Handlungs- und Betreuungsempfehlungen, wie Sie Lernende mit Legasthenie und/oder Dyskalkulie unterstützen und ausbilden können.

Inhalte

  • Sie lernen einige "Merkmale" von Legasthenie und Dyskalkulie kennen.
  • Sie erhalten eine diagnostische Einordnung laut Definition der WHO.
  • Sie erarbeiten exemplarisch einen Standartablauf bei Verdacht auf Legasthenie und/oder Dyskalkulie.
  • Sie erkennen mögliche Ressourcen einer Legasthenie- und/oder Dyskalkuliediagnose.

Lernziele

Die Teilnehmenden…

  • …verstehen und beschreiben einige "Merkmale" von Legasthenie/Dyskalkulie;
  • …lernen Fördermassnahmen kennen und erarbeiten Möglichkeiten für die Anwendung in ihrem Berufsalltag mit Lernenden;
  • …wenden einen exemplarischen Ablauf (inkl. Nachteilsausgleich) bei Verdacht auf Legasthenie/Dyskalkulie an einem eigenen Beispiel an.

Zielgruppe

  • Berufsbildende
  • Praxisbildende
  • Vorgesetzte von Lernenden
  • Bildungsinteressierte

(Für alle Branchen geeignet)

Voraussetzungen

Sie sind in der Berufsbildung engagiert oder interessieren sich für Bildungsthemen.

Abschluss

Seminarbestätigung