Berufsbildnerkurs AG KV

Die Begleitung von jungen Menschen auf ihrem Weg ins Berufsleben ist eine spannende und wichtige Aufgabe, für die es in den KV-Branchen gut ausgebildete Berufsbildner/innen braucht.

Die Verordnung über die Berufsbildung vom 19. November 2003, Art. 44, regelt die Mindestanforderungen für Berufsbildnerinnen und Berufsbildner. Der Berufsbildnerkurs erfüllt diese Anforderungen und führt zum eidgenössisch anerkannten Berufsbildnerausweis.

In diesem Kurs werden die methodisch-didaktischen und führungsspezifischen Grundlagen für die Ausbildung von Jugendlichen im Lehrbetrieb vermittelt. Zudem eignen Sie sich während eines Tages die relevanten Inhalte in der kaufmännischen Grundbildung an. Sie arbeiten mit der Lern- und Leistungsdokumentation Ihrer Branche und behandeln die wichtigsten Instrumente wie Ausbildungsprogramm, Arbeits- und Lernsituation, Prozesseinheit/Kompetenznachweis etc.

Der Berufsbildnerkurs ist berufspädagogisch und praxisorientiert ausgerichtet.

Kursinhalte und Lernziele:

Der Grundkurs befähigt Sie, die betriebliche Ausbildung von

Bildungsziel 1: Den Umgang mit Lernenden als Interaktionsprozess gestalten

Bildungsziel 2: Ausbildungseinheiten situationsgerecht und mit Bezug auf die Berufspraxis der Lernenden in der kaufmännischen Grundbildung planen, durchführen und überprüfen

Bildungsziel 3: Beurteilung und Auswahl von Lernenden, Bildungsberichte

Bildungsziel 4a: Das rechtliche, beraterische und schulische Umfeld

Bildungsziel 4b: Suchtprävention

Die detaillierte Beschreibung der Bildungsziele finden Sie hier.

Arbeitsweise:

  • Inputs im Plenum

  • Einzel- und Gruppenarbeiten

  • Erfahrungsaustausch

Kursausweis, Abschluss

Voraussetzung für den Erhalt des Kursausweises ist 100% Präsenz im Unterricht.

Eidg. anerkannter Kursausweis für Berufsbildner/innen. Der Ausweis ist in der ganzen Schweiz und im Fürstentum Liechtenstein gültig.